Teilnehmerbeitrag – Neulich im Dating Cafe

Neulich im Dating Cafe

Hallo liebe Freunde,

ich bin Single und habe mich gerade an einen gemütlichen Tisch im Dating Cafe gesetzt.

Am Empfang sagt der Kellner mir, dass es hier keine klassische Speisekarte gibt. Es werden Tagesgerichte serviert und die sind abhängig von dem, was die Natur heute halt so bietet. „Naja, es gibt natürlich auch ein paar Standards, aber die werden einfach nicht gerne genommen“, verrät er mir mit einem Zwinkern. Um mich herum sind viele interessante Leute. Erst mal tief durchatmen, wird schon nicht so schlimm werden. Es braucht halt manchmal ein wenig Mut. Das gilt für mich und sicher auch für die anderen Gäste hier.

Nun kommt jemand auf mich zu, legt mir eine „Sympathieklick-Blume“ auf den Tisch und läuft gleich weiter. Irgendwie kann ich so schnell gar nicht sehen, ob er die Blume extra für mich ausgesucht hat. Vielleicht ist er wie der Rosenmann, den wir abends in Bars treffen und der seine Aufmerksamkeiten auf jedem beliebigen Tisch verteilt. Ist dennoch schön, diese Blume zu erhalten, also lege ich sie auf meinen Tisch. Vielleicht bringt der nette Kellner ja gleich eine Vase… wenn die mal nicht „aus“ sind.

Ich bestelle mir ein leckeres Getränk und sehe mich weiter um. Ein wenig verstohlen vielleicht. Ist ja doch ein wenig peinlich, dass man sich in einem Single-Café niedergelassen hat. Auch wenn eigentlich alle sagen, dass man das heutzutage machen kann, bleibt es ein komisches Gefühl. Natürlich frage ich mich, wie ich ankomme. Gefalle ich den Leuten hier auch? Findet man mich überhaupt, so ein wenig in der Ecke? Sitzt meine Frisur?

Und da kommt endlich der Briefträger in der typischen E-Mail-Uniform und legt eine Nachricht auf meinen Platz. Jetzt ganz schnell den Umschlag öffnen. Du meine Güte, wie aufregend. Wer schreibt mir da? Was verbirgt sich hinter dem Absender „Wilder_Hengst_1993“? Ich öffne den Brief und sehe, dass es ein Pferdeliebhaber ist, der „nur“ 423 km entfernt wohnt und ganze 19 Jahre jünger ist als ich. Irgendwie süß und ich bin die nächsten Minuten damit beschäftigt, ihm eine Antwort zu schreiben. Naja, ganz ehrlich: So richtig passen wir doch nicht zusammen, oder?

Anschließend bestelle ich mir ein Glas Wein und nehme ein Buch zur Hand. Zu interessiert will man ja auch nicht wirken, das wirkt schnell verzweifelt. Die Herren haben einen ausgeprägten Geruchssinn für Damen mit Torschluss-Panik. Schnell noch etwas Parfüm verwenden. Toll, wieder kommt ein Bote. Also hat sich der Friseurbesuch doch gelohnt. Ich warte einen Moment (ca. 2,3 Sekunden) und reiße das Kuvert auf. „Hallo“, steht da, „Deine Schuhe gefallen mir. LG vom Traum-Fänger aus Liebesland“.  Ich bin total verwirrt: Einerseits freue ich mich, dass jemand sich ein Herz genommen hat und mir schreibt. Ich weiß ja, bei den ganzen Körben, die hier im Café herumstehen, ist das schon speziell. Ich höre zudem die Stimmen meiner männlichen Kollegen, wie sie sich beschweren, dass die Damen immer so passiv sind und nicht reagieren, wenn man(n) sie anspricht. Das finde ich jetzt richtig schwierig. Ich kann wohl kaum mit meinem Brief durchs Café laufen und abstimmen lassen. Ich muss mich entscheiden zwischen a) nicht reagieren (sehr unhöflich) oder b) dem Burschen mal nett sagen, dass das ein wenig „dünn“ bei der Ansprache ist. Habe ich vor ein paar Jahren auch schon mal versucht, hat irgendwie gar nicht funktioniert. Es führte nur zu Missverständnissen, aber definitiv zu nix Gutem. Ich kann ihn auch ermutigen (Variante c), aber irgendwie habe ich dazu gerade keine Lust. Neben dem Satz, der bei mir recht lieblos ankommt, gefällt mir die Bild-Briefmarke auch nicht so richtig.

Es ist spät geworden und wohl Zeit, für heute zu gehen. Schade! „Lieber Kellner, bitte bring’ mir die Rechnung und reserviere mir auch gleich einen besonders schönen Platz für meinen nächsten Besuch hier.“

Autorin: MissLiddy / 2011

Trenner

Wie gefällt Ihnen die Geschichte von MissLiddy? Wenn Sie auch eine Geschichte erzählen und im Dating Cafe veröffentlichen möchten, dann schicken Sie sie uns einfach per E-Mail an redaktion@datingcafe.de. Und wer weiß – vielleicht zaubern Ihre Worte ein Lächeln ins Gesicht Ihres neuen Herzblatts.

 


Zurück zu den Singlegeschichten | Zurück zur Cafeteria