Der erste Kuss: Das Dating-Highlight

Der erste Kuss – So wird er der schönste Datingmoment

Es gibt Dinge, die kennen kein Alter. Das ist gut so, denn was ist schöner, als das immer wieder neue Kribbeln des ersten Kusses? Und nicht nur, dass er wahre Hochgefühle beschert. Er gilt als ein kleines Wellness- und Fitnesswunder. Glückshormone mildern Stress und sogar Schmerzempfinden, der Stoffwechsel wird angeregt, das Immunsystem ebenfalls. Je nach Intensität des Kusses arbeiten gut 30 Gesichtsmuskeln, dabei verbrennt er bis zu 12 Kalorien.
Vor allem aber: der erste Kuss markiert oft den offiziellen Start einer wundervollen Liebesgeschichte.

Worauf es ankommt für den und beim ersten Kuss:

Nicht zu unterschätzen: Der Duft

Bewusst nehmen wir nicht wahr, was die Natur als wichtigen Parameter eingerichtet hat: die Prüfung des Duftes des Anderen. Der individuelle Körpergeruch gibt uns völlig unbewusst Auskunft, ob der anvisierte Partner, auf rein biologischer Ebene, passt.
Kommen Sie der Natur daher entgegen. Heißt: Überpflegen Sie sich nicht, nutzen Sie Ihr Parfum mit Bedacht. Das hilft nicht nur der unbewussten Wahrnehmung. Kleidet Sie Ihr Lieblingsduft in einen wahren Kokon, kommt das in der Nase des Gegenüber als zu viel eindringlich an. Das kann die Lust am Kuss schnell nehmen.
Ein frischer Atem ist ebenso selbstverständlich. Treffen Sie sich zum Drink oder Dinner, verzichten Sie auf Bier. Auch Gerichte mit Knoblauch oder Zwiebeln sollen Sie an diesem Abend lieber nicht bestellen. Orientieren Sie sich zur Not an dem, was Ihr Date zu sich nimmt. Sollten Sie allein Raucher sein, halten Sie sich an diesem Abend ein wenig bei den Zigaretten zurück.
Gehen Sie sicher, Kaugummis in der Tasche zu haben. So können Sie frischen Atem grundsätzlich sicher stellen.

Der Kuss mag es weich

Treffen Sie eine zweite wichtige Kussvorbereitung, die Lippenpflege. Weiche, gepflegte Lippen laden nicht nur zum Kuss ein, sie sind auch empfindsamer.
Für die Herren: Neigen Sie zu trockenen Lippen, ist es absolut salonfähig, auch als Mann eine pflegende Creme zu benutzen. Rasieren Sie Bartstoppeln, damit es beim Kuss nicht unangenehm piekt. Ist Ihr Drei-Tage-Bart oder gar Ihre üppige Bartpracht Ihr Markenzeichen, muss die dem Kuss aber keinesfalls weichen! Benutzen Sie vorher Pflegeprodukte, die die Haare weicher machen.
Für die Damen gilt, dem Lieblings-Lippenstift zu diesem Date lieber einen Urlaubstag zu gönnen. Er verrutscht beim Kuss nicht nur, er nimmt auch Empfindsamkeit und hat dazu einen störenden Geschmack. Verwenden Sie statt dessen lieber einen neutralen Pflegestift.

Den Moment erkennen

Sie fühlen sich wohl zusammen, Nähe und Vertrautheit wachsen während Ihres Treffens immer mehr. Ist jetzt die rechte Stimmung da für den ersten Kuss? Achten Sie auf die Körpersprache des anderen. Welche Signale sendet er? Es gibt durchaus Vorzeichen, die den richtigen Augenblick erkennen lassen.
Sie wissen es aber sicher schon, eine ganz einfache Stichwortliste gibt es nicht dazu. Sie müssen erspüren, wenn der Moment gekommen, die Stimmung die Richtige für den ersten Kuss ist.

Eine Anmerkung: Atmosphäre kennt keinen Kalender und keine Zahlen. Sie kommen sich während Ihres allerersten Dates schon so nah, dass ein Kuss folgen dürfte? Dann wagen Sie es, wenn Sie sich einig sind. Lassen Sie den schönen Moment nicht verstreichen, nur, weil Sie ein bestimmtes „Date-Kontingent“ noch nicht erfüllt zu haben scheinen.

Die richtige Stimmung ist alles. Das Gefühl der Nähe, der Vertrautheit muss da sein. Diese gewisse Spannung, die Ihnen sagt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für den ersten Kuss gekommen ist. Eine Abhakliste der idealen Vorzeichen gibt es nicht. Wann es soweit ist, spüren nur Sie selbst am besten.

Ihr Gefühl liegt nie falsch

Was sagt Ihr Bauchgefühl? Vermittelt Ihnen der Andere, Ihre Initiative zum Kuss zu begrüßen? Ihr Gefühl trügt Sie nicht darüber, wenn Sie den Schritt tun können. Warten Sie z.B. auf eine Gesprächspause. Oder provozieren Sie sie spielerisch, indem Sie sich Zeit mit einer Antwort lassen und den Blick Ihres Dates suchen. Hält es den Blick? Wandert der ab und an sogar zu Ihren Lippen?

Wer ergreift die Initiative?

Die Antwort darauf ist einfach: Es wird der aktiv, der sich  zuerst traut. In Zeiten der Gleichberechtigung spielt keine Rolle mehr, ob der Mann oder die Frau den Vorstoß wagt. Auch die Damen dürfen also sehr gern Ihrem Date das tolle Kompliment machen, ihm den ersten Kuss anzubieten.

Behalten Sie das Gespür für den anderen

Auch während Ihres Annäherns sollten Sie auf Ihren Gegenüber achten. Wie verhält er sich? Wirkt er steif? Weicht er vor Ihrem Kuss zurück? Dann gehen Sie nicht weiter. Wartet er ab und lässt Sie erst einmal gewähren? Nähern Sie sich behutsam weiter. Kommt er Ihnen entgegen? Ist er gelöst, wendet er sich Ihnen ganz zu? Dann sind Sie beide sich einig und er darf folgen: der erste Kuss.

Die besten Tipps zum 1. Kuss

Für den ersten richtigen Kuss braucht es zwei, die sich einig sind. Behalten Sie daher immer das Gespür für den anderen. Fällt die Reaktion eher steif aus? Zurückweichend? Oder kommt SIE oder ER Ihnen entgegen? Wendet sich Ihr Date Ihnen zu, geht es auf Ihre Initiative ein?

Wie intensiv darf der erste Kuss schon sein?

Die gute Nachricht für alle frisch Verliebten: Genauso, wie es keine Regel gibt, wann Sie sich küssen dürfen, gibt es auch keine, wie intensiv es sein darf. Alles ist ein Erspüren und aufeinander Eingehen. Offene Singles wagen gerne schnell den innigeren Kuss. Eher Vorsichtige sind mit einer zärtlichen Berührung der Lippen überglücklich. Wie auch immer Sie übereinkommen, beides ist in Ordnung. Das ist Ihr Moment. Es geht um Ihre Liebe, Ihren Kuss, Ihre Nähe. Wie zart oder intensiv es zugehen darf, bestimmen Sie beide allein.

Was dürfen die Hände?

Streicheln Sie Wangen, Arme oder Rücken, passt diese Berührung immer zum ersten Kuss. Grundsätzlich gilt aber in jedem Fall: Wie auch die Lippen dürfen Ihre Hände das, worüber Sie beide sich einig sind. Bleibt es zart? Darf es leidenschaftlicher werden? Das wissen und bestimmen nur Sie beide.

Die Tipps zum ersten Kuss im Überblick

1.    Der Duft ist wichtig. Vorsicht vor Überpflege und starken Lebensmitteln.
2.    Betten Sie den Kuss weich: auf gepflegten Lippen, gepflegtem Gesichtshaar.
3.    Der richtige Moment kündigt sich an. Achten Sie auf Körpersprache und Signale.
4.    Ihr Gefühl liegt nicht falsch. Spüren Sie in den Moment hinein.
5.    Die Initiative ergreift, wer sich traut. Egal, ob Mann oder Frau.
6.    Behalten Sie das Gespür für den anderen. Wie reagiert er auf Sie?
7.    Vorsichtig? Innig? Die Weise des Kusses bestimmen Sie beide allein.
8.    Hände und Lippen in Einklang. Erlaubt ist, worüber Sie beide sich einig sind.

 


Zurück zum Seitenanfang  | Zurück zur Themenübersicht