Das gefällt mir an Dir
Schließen

Die größten Liebesirrtümer

Denkste! – die 8 größten Irrtümer der Liebe

Bei wenigem im Leben bauen sonst besonnene Erwachsene so auf Luftschlösser wie in der Liebe. Auf Märchen, die regelmäßig mit der Alltagserfahrung kollidieren, die sich aber – auch dank Herzschmerz-Schmonzetten – hartnäckig halten. „Es wird nach einem happy end / im Film jewöhnlich abjeblendt“, berlinerte Kurt Tucholsky “ 1930 im Gedicht „Danach“. Seine Einsicht: Haben zwei sich gefunden, hängt der Himmel erst mal voller Geigen. „Na, un denn - ?“, fragt er vorahnungsvoll. „Denn“ kommt, was heute trocken Beziehungsarbeit heißt. Sie ist eben nur eine schöne Idee, die Beziehung als Perpetuum mobile. Sie können sich trotzdem auf Ihre freuen – wenn Sie mit ein paar Irrtümern aufräumen. Hier und da werden Sie denken: „Binsenweisheit!“ Mag sein. Zwischen Wissen, Fühlen und Machen hakt’s trotzdem gern:

Irrtum 1: Liebe ist zeitlos.

Was Liebe ist, ist (auch) eine Frage der Kultur. Und des Zeitgeistes. Große Gefühle als Beziehungsbasis? Kein Naturgesetz, sondern eine recht neue Erfindung. Und in Teilen der Welt bis heute die Ausnahme.

Bis ins 18. Jahrhundert wurde auch in unseren Breiten ver- statt geheiratet. Und zwar bitteschön standesgemäß, um Besitz und Einfluss der Familie zu sichern. Romantik? Das war erst mal nicht viel mehr als eine Geisteshaltung europäischer und nordamerikanischer Dichter und Denker des 18. und 19. Jahrhunderts. Nach und nach mauserte sich die romantische Liebe dann zum Nonplusultra des Paarseins. Leider machte damit auch Irrglaube Nummer zwei die Runde: 

Irrtum 2: Wahre Liebe gibt's nur einmal.

Wer kennt sie nicht, die Geschichten über die Jugendliebe, der lebenslang nachgetrauert wird, „weil’s die große Liebe war“. Bei Licht betrachtet war sie meist aber vor allem eins: die ERSTE große Liebe. Die prägt, keine Frage. Heißt aber nicht, dass danach der Lebensvorrat an großer Liebe aufgebraucht und höchstens noch die mittelgroße Version zu haben ist.

Aktuell bevölkern gut fünf Milliarden (erwachsene) Frauen und Männer den Planeten. Und genau ein Exemplar soll für uns bestimmt sein? Und wer das nicht trifft, der hat halt seinen Deckel verpasst? Mit Verlaub: Mumpitz. Sie bräuchten dann ja zweieinhalb Milliarden Dates, um sicher zu gehen. Dafür bräuchten Sie übrigens knapp 293.000 Jahre – wenn jedes Date eine Stunde dauert und Sie täglich und rund um die Uhr vom einen zum nächsten hüpfen. Und Pause, ohne Schlaf.

Mit offenen Augen und Armen und ein bisschen Glück finden Sie einen Menschen, der besser zu Ihnen passt als fast alle anderen. Und ach ja: Manch zweiter Frühling schlägt den ersten in puncto Verliebtheit um Längen. Lassen Sie sich überraschen! 

Die größten Liebesirrtümer

Irrtum 3: Liebe braucht keine Worte.

Hießt: Sämtliche Paarcoaches, die sich stark machen fürs Reden, liegen daneben? Selbstredend nein. Mag die Wellenlänge noch so ähnlich sein, in Köpfe gucken können wir (noch) nicht. Und das wollen Sie auch nicht: Stellen Sie sich mal vor, all Ihre geheimsten Gedanken erreichten den anderen ungefiltert ... Außerdem: Wenn Gedankenlesen im Allgemeinen ins Reich der Magie gehört – warum soll das in der Liebe plötzlich anders sein?

Will ich wissen, was der andere will oder braucht, gibt's eine bewährte Technik: fragen. Auch Kompromisse findet, wer Bedürfnisse ausspricht, Schnittmengen auslotet. Liebe ist gerade nicht Einander-alles-von-den-Augen-ablesen. Lieben heißt verstehen wollen, verstanden werden und - besonders, wenn's hitzig wird - Worte finden, die beim anderen ankommen. Also immer raus damit? So weit würden wir dann doch nicht gehen: 

Irrtum 4: Liebe kennt keine Geheimnisse.

Sich alles sagen. Immer. Klingt toll. Fakt ist aber: Wir alle lügen. Oder sagen wir: Wir bleiben nicht immer ganz bei der Wahrheit. Und das täglich. Oder antworten Sie immer ehrlich auf die Frage, wie es Ihnen geht? Jedem? Tatsächlich?

Es gibt eben Dinge, die behält man für sich. Weil sie – einmal in der Welt – das Leben komplizierter statt einfacher machen. Oder wollen Sie wirklich hören, dass der Ex-Schatz im Bett eine Granate war? Auch der kleine Flirt in der U-Bahn hat nichts im Wie-war-dein-Tag-Gespräch zu suchen. Und wem das noch nicht reicht: Wollen Sie wirklich haarkleine Berichte darüber, wie die Verdauung gerade läuft? Ernsthaft? Alle Achtung.

Nicht-alles-sagen und Nicht-alles-wissen: Schmiermittel für ein reibungsarmes Miteinander. Dazu gehört, nicht jede SMS oder E-Mail mitzulesen. Außer, beide finden das super. Ein paar Geheimnisse hat jeder, ein bisschen Privatsphäre braucht jeder. Wie viel? Handeln Sie’s aus. 

Irrtum 5: Liebe ist Harmonie pur.

Sie haben die eine oder andere Beziehung hinter sich? Dann müssten wir hier kein Wort mehr verlieren. Vermutlich bloß ein Häkchen setzen bei „Trifft nicht zu“. Schauen wir uns das trotzdem kurz an:

Es gibt Beziehungen, die laufen komplett zofffrei. Leider heißt das meist nicht, dass sie auch sorgenfrei sind. Ob aus Feigheit, Verlustangst oder um des lieben Friedens Willen – wer Probleme ständig unter den Teppich kehrt, riskiert, irgendwann über einen der angehäuften Problem-Hügel zu stolpern.

Nicht immer einer Meinung sein, auch mal laut werden, wenn’s ans Eingemachte geht: Wenn zwei Menschen mit all ihren Bedürfnissen und Erfahrungen, ihren Macken, Launen und Ängsten ins Experiment „Wir“ starten, dann ist es bloß eine Frage der Zeit, bis sie sich mal nicht grün sind. Das Fachwort: N-O-R-M-A-L. Worauf's ankommt: fair bleiben. Und sich Worte schenken wie „Du“, „nie“ oder „immer“ – die fordern nämlich reflexartig heraus zum Protest und wirken wie Brandbeschleuniger.

Garantiert haben Sie sich mit dem Ex-Schatz auch mal gestritten, dass die Fetzen flogen – um sich später in die Arme zu fallen. Gelegentliche Kabbeleien können eben auch Turbos für den Zusammenhalt sein. Wenn man sie friedlich beendet und daran wächst. 

Die größten Liebesirrtümer

Irrtum 6: Liebe ist, wenn man alles zusammen macht.

Eltern, Geschwister, beste Freunde: Können Sie die ständig um sich haben? Wohl kaum. Selbst der Nachwuchs beschert ab und zu erst bei Abwesenheit die größten Glücksgefühle. Bloß die bessere Hälfte, die soll immer und überall das Sahnehäubchen sein? Steht dahinter die Angst, den Schatz zu verlieren, wenn man ihn mal nicht im Blick hat?

Gemeinsame Interessen sind toll. Gemeinsame Aktivitäten nicht immer. Was allein Spaß macht, macht zu zweit nicht automatisch noch mehr Spaß. Wenigstens nicht jedem. Wie großartig ist es, mal nur auf sich zu achten, sein Ding zu machen. Dinge zu erleben, von denen man später erzählen kann – weil der andere eben nicht dabei war: Sie kommt vom Tennistraining, er von der Theaterprobe. Abends tauscht man sich aus beim Vino. Langeweile Fehlanzeige.

Für manche ist sogar das Modell Jeder-hat-seine-Wohnung DAS Konservierungsmittel für die Liebe: Sehnsucht spüren, weil man auch mal allein ist (und nicht jede Laune mitbekommt). Den anderen nicht jeden Tag als erstes und letztes sehen. Genießen, sich auch mal kreuz und quer durchs Bett zu wühlen. Das geht, wenn beide Ihren Schlupfwinkel behalten. Doch Vorsicht: Das Modell braucht Vertrauen und passt nicht zu jedem Charakter.

Fazit: Nicht möglichst viele, sondern viele schöne gemeinsame Momente, darauf kommt’s an. 

Irrtum 7: Liebe ist wahnsinnig guter Sex.

Verliebtheit ist ein Ausnahmezustand. Wie infiziert sind wir vom anderen. Und wie bei einer Grippe wollen wir nur eins: ins Bett. Diese Anziehung, diese Begierde – das soll irgendwann aufhören? Im Leben nicht! Doch in viele Beziehungen schleicht sich nach ein, zwei Jahren ein Leidenschaftsdieb ein: der Alltag. Im Schlepptau seine Komplizin mit der Lizenz zum Töten: die Routine. Die Kuschel-Wochenenden werden weniger, die Couch-Abende mehr. Lustverlust.

Leidenschaft ist eben auch der Reiz des Neuen. Aber wie reizvoll bleiben? Und neu – wie soll das denn bitte gehen? Selbst bei Rollenspielchen bleiben die Personen dieselben. Vorteile hat, wer dabei den Verstand ausknipsen kann. Solange das Verlangen bei beiden auf gleich großer – oder kleiner – Flamme lodert, ist alles gut. Brenzlig wird’s, wenn die Lust beim einen immer mehr erlischt, beim anderen aber weiterbrennt. Da ist meist nicht viel zu machen.

Natürlich, es gibt auch Paare, bei denen wird aus wilder Ausgelassenheit peu à peu zärtliche Vertrautheit. Es geht ruhiger zu, dafür inniger. Die sanfteste Landung nach dem turbulenten Höhenflug am Anfang. Reden Sie drüber. Über Ihre Empfindungen und Bedürfnisse, über geheime Wünsche. Weil's das beste Frust-Schutzmittel ist.

Irrtum 8: Liebe ist, wenn mein Partner mich glücklich macht.

Zu zweit ist alles schöner. Klingt gut. In dem Satz steckt aber eine Gefahr: zu hohe Erwartungen. Sicher, es ist schön, viel zusammen zu erleben. Natürlich ist es ein Plus, die kleinen und großen Alltäglichkeiten gemeinsam anzupacken. Aber das Lebensglück von einem einzigen Menschen abhängig machen? Schnell wird man da abhängig. Und der andere droht unter der Erwartungslast zu ersticken.

„Du musst erst mal dich selbst lieben.“ Leicht gesagt, Sie haben recht. Trotzdem: Wer sich und sein Leben mag, für den ist die Liebe das i-Tüpfelchen auf einem eh schon guten Grundgefühl. Wer im Job überlastet ist, kaum Freizeit als Gegengewicht hat und im neuen Schatz den alles überstrahlenden Sonnenschein sieht, der überstrapaziert die Leistungsfähigkeit der stärksten Liebe.

Sehen Sie in der Partnerschaft das Luxus-Upgrade Ihres Lebens. Eines Lebens, das jede Menge Lebens- und Liebenswertes hat – das Sie bald mit einem ganz besonderen Menschen teilen können. Sie sehen das jetzt schon so? Dann auf in die i-Tüpfelchen-Suche! 

Die wahre Geschichte der Liebe – in Stichworten

1.    Was Liebe ist, entscheidet der Zeitgeist.
2.    Es gibt mehrere Deckel, die passen.
3.    Auch Seelenverwandte müssen mal reden.
4.    Kleine Geheimnisse beschützen die großen Gefühle.
5.    Streit kommt in den besten Familien vor.
6.    Sehnsucht hält Neugier und Vorfreude wach.
7.    Verliebtheit ist Ins-Neue-aufbrechen, Liebe ist Ankommen.
8.    Glück kommt von innen. Und ein bisschen von außen.

Zurück zum Seitenanfang

Loggen Sie sich ein, um bei diesem Thema mitzudiskutieren.

Kommentar von Tompeat am 29.10.2013 04:22:40

Lebenserfahrung

ich freue mich immer besonders über jede pers. neu/Weiterentwicklung. Liebe in jeder Form ist wichtig - Information auch. Ohne neue Informationen bzw. dem ersetzen von alten Infos durch bessere/zutreffendere/hilfreichere wäre das Leben schnell langweilig und frustrierend. Der Hauptunterschied zwischen jungen und älteren Menschen ist, dass jüngere zwar attraktiver und gesünder sein mögen, ältere aber einfach mehr Erfahrungen haben, oder zumindest haben sollten. Ein Alter (ich bin 58), der weise ist fühlt sich auch nicht wertlos sondern kann im Idealfall bis zuletzt neue und interessante Erfahrungen machen. Es gibt nichts schlimmeres als ein "alter Sack" zu sein und nichts schöneres als zwar alt aber trotzdem noch gesund und fit und geistig rege zu sein. Es ist sehr schön sich mit alten Menschen zu unterhalten, von deren Lebenserfahrungen zu hören und zu profitieren, wenn sie nicht nur viel erlebt haben, sondern eben dadurch auch "weise" geworden sind.

Noch kein Mitglied?

Jetzt kostenlos registrieren

Ich suche
eine Frau
einen Mann
Ich bin
eine Frau
ein Mann
E-Mail
wird vertraulich behandelt
Mit Registrierung gelten unsere AGB und Datenschutz­be­stim­mung­en
JETZT ANMELDEN
Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Um Ihre Registrierung ab­zu­schlie­ßen:

1.) Sehen Sie bitte in Ihr Postfach:
2.) Klicken Sie auf den Aktivierungslink, den Ihnen das Dating Cafe per Mail zugesandt hat
Wenn Sie keine Email erhalten haben, sehen Sie auch in die Ordner Werbung / Spam. » Wenn Sie auch dort nichts finden, geben Sie Ihre Email bitte erneut ein.
Bitte warten

Sie sind schon Mitglied?

Wenn Sie bereits registriert sind, dann
loggen Sie sich bitte hier ein.

LESEN SIE HIER IM DATING CAFE AUCH UNSERE ANDEREN TIPPS RUND UM DIE PARTNERSUCHE

trenner

Single-Events im Dating Cafe

Für Gourmets, Entdecker oder Sportskanonen. Unsere Single-Events bieten für jeden etwas und versprechen Flirt-Spaß auf ganzer Linie.

Linkmarkierung Dating Cafe Single-Events

Single-Reisen im Dating Cafe

in die Berge oder durch den Großstadtdschungel. Garantiert ist auch Ihre Traumreise dabei.

Linkmarkierung Dating Cafe Single-Reisen

Die Cafeteria im Dating Cafe

Einfach mal 'ne Pause machen

Linkmarkierung Dating Cafe Cafeteria

Dating Cafe - Wir sind für Sie da

Dating Cafe - Der Testsieger unter den Singleportalen